Mutterkuh Schweiz

Mutterkuh Schweiz

Mutterkuh Schweiz

Mutterkuh Schweiz

Fleisch aus Mutterkuhhaltung

Kontrollen & Zertifizierungen

Betriebskontrollen
Die Inspektionsstelle beef control ist für die Inspektion der Labelbetriebe von Mutterkuh Schweiz zuständig. Zusätzlich führt auch der Schweizerische Tierschutz regelmässig Kontrollen auf den Produktionsbetrieben durch. Die Inspektion ist für Betriebe, die für die Markenprogramme Natura-Beef, Natura-Veal oder SwissPrimBeef produzieren, obligatorisch. Um sicherzustellen, dass die Vorgaben des Produktionsreglements eingehalten werden, werden die Betriebe periodisch kontrolliert. Beef control ist von der Schweizerischen Akkre­ditierungsstelle SAS nach EN ISO/IEC 17020 akkreditiert. Mehr über den Kontrollvorgang erfahren Sie unter www.beefcontrol.ch.

Tierpass für die Schlachtung
Der SwissPrimGourmet-Tierpass garantiert die Einhaltung der Produktionsbestimmungen. Auf dem Tierpass ist deklariert, ob es sich um ein Rassen- oder Kreuzungstier handelt, da Rassentiere einen höheren Preis lösen (bei einem Rassentier müssen Mutter und Vater derselben Rasse angehören). Der Tierpass wird an den Schlachthof weitergeleitet. Alle Teilstücke werden auf der Etikette mit der Ohrmarkennummer des Tieres identifiziert. Anhand der Ohrmarkennummer kann der Tierpass auf der Homepage von Mutterkuh Schweiz zur Ansicht abgerufen werden: Tierpass-Abfrage.
Das Tier wird zudem vom offiziellen Begleitdokument (welches für jedes Rindvieh und Schwein, das in der Schweiz transportiert wird, ausgestellt werden muss) in den Schlachthof begleitet.

ISO Zertifizierung

Die Geschäftsstelle von Mutterkuh Schweiz ist zertifiziert nach den Normen SN EN ISO 9001: 2008. Das Managementsystem umfasst Dienstleistungen für die Mutterkuhhalterinnen und Mutterkuhhalter, die Betreuung der Markenprogramme und die Führung des Fleischrinderherdebuches. Die Erstzertifizierung fand im August 2002 statt, seither wurden die jährlichen Audite und Rezertifizierungen immer erfolgreich bestanden.

ICAR

Das Fleischrinderherdebuch von Mutterkuh Schweiz ist vom Bund anerkannt und seit Januar 2010 von ICAR zertifiziert. ICAR steht für “International Committee for Animal Recording“, was übersetzt heisst “Internationales Komitee für Leistungsprüfungen in der Tierproduktion“. ICAR definiert Standards und Richtlinien. So wird überprüft, ob Tieridentifikation, Datenerhebung, Datenverarbeitung und Zuchtwertschätzung die Abstammung und Leistung der Tiere korrekt wiedergeben. Mit dieser Zertifizierung ist gewährleistet, dass die Fleischrindergenetik von Mutterkuh Schweiz international anerkannt ist. Das ICAR-Gütesiegel ist auf jedem Zuchtausweis ausgewiesen.