Mutterkuh Schweiz

Mutterkuh Schweiz

Mutterkuh Schweiz

Mutterkuh Schweiz

Über uns

Die Vereinigung Mutterkuh Schweiz

Geschichte

Mutterkuh Schweiz wurde 1977 von 42 Personen als Schweizerische Vereinigung der Ammen- und Mutterkuhhalter (SVAMH) gegründet. Erster Präsident war Hans Burger, erster Sekretär Ivo Wegmann. Die Mitgliederzahl nahm in den nächsten Jahrzehnten stetig zu. 1987 zählte die SVAMH erstmals mehr als 500 Mitglieder, 1991 mehr als 1'000 und 2010 mehr als 5'000. 2008 erfolgte der Namenswechsel von SVAMH zu Mutterkuh Schweiz.

Grundlage des Erfolgs waren die starken Markenprogramme Natura-Beef (ab 1980), SwissPrimGourmet (ab 1996) und Natura-Veal (ab 2009) sowie die zuverlässigen Partnerschaften mit Coop, Bell, Traitafina, Manor, Vianco und Viegut. 

Mutterkuh Schweiz ist bis heute ein Verein, in dem alle Mitglieder an der Vereinsversammlung teilnehmen, Anträge stellen und abstimmen können. Die Geschäftsstelle war zuerst bei der landwirtschaftlichen Beratungszentrale in Lindau angesiedelt und befindet sich seit 1981 in Brugg.